eRepublik – Social MMORPG

Das kostenlose Browserspiel eRepublik ist ein MMORPG in dem man sich eine virtuelle Welt erschaffen kann. In dieser Welt kannst du arbeiten, kämpfen, politisch aktiv werden, oder eine eigene Zeitung führen und ein bekannter Schreiberling werden. Nach und nach eröffnen sich dir neue Karrierepfade. Dabei ist das Spiel nicht einmal sehr zeitaufwendig. 2 Klicks am Tag genügen, jedoch kann man in der großen Community auch Stunden im Spiel zubringen, ohne das es langweilig wird.

Du startest anfangs in einem Land deiner Wahl und musst dich, wie im richtigen Leben, zuerst hocharbeiten. Dadurch lernst du und verdienst letztendlich mehr Geld, welches du für diverse Güter, wie Nahrung, Waffen, etc. wieder ausgeben kannst. Oder du sparst, um später eine eigene Firma zu führen, eine Zeitung oder Partei zu gründen. Willst du Arbeiter, Unternehmer, Medienmogul, Super-Soldat, Politiker, ja sogar Präsident eines eRepublik Landes werden? Dir stehen alle Wege offen. Zudem wartet eine große Community auf dich. Über 200.000 Spieler weltweit, die dich auf deinem Wege in der Neuen Welt begleiten und helfend zur Seite stehen.

erepublik dem Social MMORPG



Weitere Browsergames:
» Holy War - Die Heiligen Kriege
» Shakes & Fidget – Spiel zum Kult-Comic
» Citygangsta - Beherrsche Deine Stadt
» Dragonica
» Allods Online

3 Kommentare zu “eRepublik – Social MMORPG”

  1. Frank811 sagt:

    Und gerade jetzt wo ePolen uns Brandenburg & Berlin, Sachsen und Meck-Pom abgenommen hat, wären wir glücklich über jeden neuen Bürger, der sich registriert und uns hilft, unser Land zu verteidigen. Ca. 15.000 Polen spielen dieses Spiel aber nur 2.500 Deutsche – das muss zu toppen gehen, also zögert nicht und meldet euch an!

  2. MIS sagt:

    Stimme dem zu, ein facettenreiches Spiel in dem man auch ohne rL-Geld das volle Programm haben kann. Und den Zeitaufwand kann man seinen evtl. wechselnden zeitl. Ressourcen prima anpassen. Wenn man wenig Zeit hat ist man schon mit ca. 3 Min. /d dabei. Wenn man dann mal wieder mehr Zeit übrig hat, kann man Stunden mit dem Spiel verbringen. Nachteilig ist der Start ins Spiel. In den ersten 6-7 Tagen kann man fast nichts machen und da man das Spiel auch noch nicht kennt und ingame-Kontakte erst noch knüpfen muß, heißt es da: durchhalten, im Forum anmelden und soviel dort lesen, wie´s geht. Ich habe es nicht bereut. Und bin nun schon den 2. Monat in Folge eBundestagsabgeordneter.

  3. Coal sagt:

    also habs angezockt und muss leider sagen das es nicht grad der hammer ist… nach meinen geschmack fehlt da irgendwie ne menge…

Wie gefällt dir das Browsergame? Schreib deine Meinung!

Powered by WordPress